. . . .
Deutsche Sprachversion Deutsch | Русский
Leichte Sprache Gebärdensprache (DGS)
    Servicemenü: Startseite | Seitenübersicht | Impressum | Datenschutz    
 

Die Strategische Partnerschaft Deutschland-Russland in Bildung, Forschung und Innovation

Russland und Deutschland sind starke und verlässliche Partner. Durch die 2005 unterzeichnete „Strategische Partnerschaft in Bildung, Forschung und Innovation“ wurde die Kooperation zwischen beiden Ländern weiter gefestigt. Von ihr sind wichtige Impulse für die Zusammenarbeit von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen ausgegangen. Dabei geht es um eine zukunftsorientierte Entwicklung der bilateralen Beziehungen, die insbesondere auch die verstärkte Einbeziehung junger Menschen zum Ziel hat.

Die Koordination der Strategischen Partnerschaft liegt beim BMBF und dem russ. Ministerium für Bildung und Wissenschaft (MON). Beteiligt sind das BMWi mit dem russischen Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel sowie das BMI mit der russischen Präsidialverwaltung als Partner. Unter Einbeziehung von Wirtschaft und Wissenschaft, Bildungseinrichtungen und öffentlicher Verwaltung konzentrieren sich die Aktivitäten auf drei Säulen:

  • Forschung, Bildung und Innovation (BMBF),
  • Fortbildung und Qualifikation von Führungskräften in der Wirtschaft (BMWi),
  • Weiterbildung von Führungskräften des öffentlichen Dienstes (BMI).

In den letzten fünf Jahren ist es beiden Seiten gelungen, die Partnerschaft innerhalb der drei Säulen erfolgreich auszugestalten. Die Zusammenarbeit mit Russland in Bildung und Forschung ist vielfältig tiefgehend in der Spitzenforschung, breit angelegt bei den Hochschulpartnerschaften und der Qualifizierung wichtiger Personengruppen. Hervorzuheben ist auch die Intensivierung von Netzwerken in den unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen.

 

Bilaterale Zusammenarbeit

  • Bilaterale Zusammenarbeit

    Das Inkrafttreten des Regierungsabkommens über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit (WTZ) zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der UdSSR am 7. Juli 1987 markiert den offiziellen Beginn derWissenschaftskooperation zwischen beiden Ländern. Seither haben sich die bilateralen Beziehungen auf dem Fundament gemeinsamer Interessen sowohl in der Tiefe als auch in der Breite dynamisch weiterentwickelt. Wie eng die Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland ist, zeigt sich auf allen politischen Ebenen – angefangen von den jährlichen Regierungskonsultationen, den Treffen der Außenminister über den Petersburger Dialog bis hin zur Kulturzusammenarbeit und Städtepartnerschaften.
    Mehr zum Artikel Bilaterale Zusammenarbeit (URL: http://www.deutsch-russisches-wissenschaftsjahr.de/de/704.php)

Europäischer Rahmen

  • Europäischer Rahmen

    Die deutsch-russischen Beziehungen sind in die Europäisch (EU)– russischen Beziehungen eingebunden und müssen als Teil der „Ostpolitik“ der EU angesehen werden.
    Mehr zum Artikel Europäischer Rahmen (URL: http://www.deutsch-russisches-wissenschaftsjahr.de/de/705.php)

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

  • Bundesministerium des Inneren

  • Auswärtiges Amt

Aktuelle Meldungen


Archiv

Dokumente