. . . .
Deutsche Sprachversion Deutsch | Русский    Servicemenü: Startseite | Seitenübersicht | Impressum | Datenschutz    
 

Zu den Topthemen geht es hier

Mehr

 

Highlights

Aktuelle Meldungen


Archiv

Veranstaltungen

 

Mai 2012

 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

01.05.2012

Expertengespräch zum deutsch-russischen Wissenschaftleraustausch

Diskussion über neue Perspektiven des Wissenschaftsaustauschs.

Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

07.05.2012 -
11.05.2012

Russland-Woche an der Universität Paderborn

Die Hochschulrektorenkonferenz führt Russland-Wochen an deutschen Hochschulen durch.

Ort: Universität Paderborn


07.05.2012 13:00 Uhr -
11.05.2012 18:00 Uhr

"Neue Wege der Zusammenarbeit" Russische Woche an der Universität Paderborn

Eine Woche lang wird ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Vorträgen, Musik, Lesungen präsentiert.

Ort: Universität Paderborn

09.05.2012 09:00 Uhr -
11.05.2012 15:00 Uhr

„Gartenkultur in Russland“

Das Symposium widmet sich der Gartenkultur in Russland und bietet erstmals ein fächerübergreifendes Forum für deutsch-russ. Austausch zu diesem Thema.

Ort: Leibniz Universität Hannover

10.05.2012 -
11.05.2012

6. Fachkonferenz „go out! studieren weltweit“ – 2012 zur internationalen Mobilität deutscher Studierender, dbb forum berlin

Ort: Berlin

11.05.2012 -
12.05.2012

Study World 2012 - 7. Internationale Messe für Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung

Internationale Hochschulmesse mit 175 Ausstellern aus 25 Ländern.

Ort: Berlin


11.05.2012 -
16.05.2012

Deutsch-Russische Meeres- und Polarforschung - Brennpunkte der Zusammenarbeit

Ort: Bonn / Museum König

15.05.2012 10:00 Uhr -
16.05.2012 16:30 Uhr

Das Deutsch-Russische Symposium "IT-Dienste in modernen Informationsgesellschaften"

Das zweitägige deutsch-russische Symposium zeigt die Potentiale der russischen Partner für gemeinsame Promotions- und Forschungsprojekte auf.

Ort: Paderborn


15.05.2012 19:00 Uhr -
Uhr

Moskau in Zeit und Raum

Fotoausstellung "Moskau in Zeit und Raum". Veranstaltet von der Professur für Slavische Kunst- und Kulturgeschichte und der Universitätsbibliothek

Ort: Teilbibliothek 4, Heumarkt 2, 96047 Bamberg

17.05.2012 -
20.05.2012

European-Russian Economic Relations in Times of Global Challenges

Konferenz im Rahmen des deutsch-russischen Wissenschaftsjahres.

Ort: Kostroma


17.05.2012 -
19.05.2012

Migrationen im mittelalterlichen Jahrtausend. Kulturwissenschaftliche Ansätze

Ort: Moskau

19.05.2012 -
21.05.2012

German-Russian Conference on Fundamentals and Applications of Nanoscience

A German-Russian workshop on the fundamentals and applications of nanoscience.

Ort: Berlin

20.05.2012 09:00 Uhr -
20.05.2012 16:00 Uhr

Forum für junge Innovatoren Russlands und Deutschlands

Das Mitwirken im Aufbau eines gemeinsamen Raums für innovative Kreativität zwischen talentierten jungen Menschen Russlands und Deutschlands.

Ort: Hamburg/Berlin

21.05.2012 -
25.05.2012

Russland-Woche an der Hochschule Offenburg

Russland-Woche an der Hochschule Offenburg mit wissenschaftlichem und kulturellem Abend und Rahmenprogramm.

Ort: Offenburg


21.05.2012 09:30 Uhr -
24.05.2012 22:00 Uhr

Russland-Woche an der BTU Cottbus

Russische Themenwoche an der BTU Cottbus

Ort: Brandenburgische Technische Universität Cottbus


21.05.2012 10:00 Uhr -
21.05.2012 13:30 Uhr

"Russian - Week" / Fördermöglichkeiten für gemeinsame Forschungsaktivitäten und akademischen Austausch.

Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin


21.05.2012 15:00 Uhr -
21.05.2012 18:00 Uhr

„Russian Week“ - Deutsch-Russisches Rektorenforum; angebunden an die Abschlussveranstaltung des Deutsch-Russischen Wissenschaftsjahres

Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin

22.05.2012 -
29.05.2012

Deutsch-Russische Meeres- und Polarforschung - Brennpunkte der Zusammenarbeit

Ort: Berlin / Henry-Ford-Bau


22.05.2012 10:00 Uhr -
22.05.2012 17:00 Uhr

Abschlussfeier zum Deutsch-Russischen Jahr der Bildung, Wissenschaft und Innovation

Ort: Freie Universität Berlin


22.05.2012 15:30 Uhr -
24.05.2012 19:00 Uhr

Neue Trends in den Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe

Wissenschaftliches Symposium mit Referenten aus Industrie und Wissenschaft zum Thema „Neue Trends in den Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe“.

Ort: Brandenburgische Technische Universität Cottbus

23.05.2012

"Russian Week" - Wissenschaft trifft Wirtschaft – Chancen deutsch-russischer Zusammenarbeit in Forschung, Entwicklung und Ausbildung.

Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin

24.05.2012

German-Russian Robotics Initiative Symposium

Germany meets Russia.

Ort: München


24.05.2012 -
25.05.2012

Erinnerung an Diktatur und Krieg. Brennpunkte des kulturellen Gedächtnisses zwischen Russland und Deutschland seit 1945

Ort: Institut für Zeitgeschichte, München


24.05.2012 09:00 Uhr -
25.05.2012 18:00 Uhr

Erinnerung an Diktatur und Krieg. Brennpunkte des ,kulturellen Gedächtnisses'

Zweiter Teil der in Moskau und München durchgeführten deutsch-russischen Tagung.

Ort: München, Institut für Zeitgeschichte


24.05.2012 09:00 Uhr -
24.05.2012 16:45 Uhr

„Innovation Stream – 2. Tag des Deutsch-Russischen Wissens- und Technologietransfers“

Information über Möglichkeiten und Chancen von Kooperationen mit russischen Partnern.

Ort: Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP Greifswald)

25.05.2012 -
27.05.2012

"Wie geht es weiter mit dem Euro? Banken und Staaten in der Schuldenkrise"

dialog e.V. veranstaltet in den Räumen der Higher School of Economics in Moskau das 15. dialog-Symposium.

Ort: Higher School of Economics Moskau

28.05.2012 -
30.05.2012

Nach dem Sturm. Das Jahr 1812 im historischen Gedächtnis Russlands und Europas

Ort: Moskau

30.05.2012 18:00 Uhr -
31.05.2012 22:00 Uhr

Russland-Woche an der Hochschule Emden/Leer

Studierenden, der interessierten Öffentlichkeit und Hochschulangehörigen soll die Zusammenarbeit mit der NArFU vorgestellt werden.

Ort: Hochschule Emden/Leer

Zum Veranstaltungskalender

Zurück zur Übersicht

Expertengespräch zum deutsch-russischen Wissenschaftleraustausch

Termin: 01.05.2012
Fachgebiet: Wissenschaftleraustausch
Art der Veranstaltung: Expertengespräch
Veranstaltungsort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Land: Deutschland

Diskussion über neue Perspektiven des Wissenschaftsaustauschs.

Mehr

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Alexander von Humboldt-Stiftung diskutieren in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften unter Leitung ihrer Generalsekretäre Dorothee Dzwonnek und Enno Aufderheide mit ihren russischen Partnerorganisationen neue Perspektiven des Wissenschaftsaustauschs.


Deutscher Kontakt

Dr. Christian Schaich
DFG
Markgrafenstr. 37
10117 Berlin
Tel. +49 (0)206121-4329
christian.schaich@dfg.de

Russischer Kontakt

Dr. Jörn Achterberg
Немецкое научно-исследовательское сообщество, Москва (DFG)
1. Казачий Переулок 5/2
119017 Москва
Tel. +7 (495) 956 2690
Fax +7 (495) 956 2706
Joern.Achterberg@dfg.de

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Russland-Woche an der Universität Paderborn

Termin: 07.05.2012 - 11.05.2012
Fachgebiet:
Art der Veranstaltung:
Veranstaltungsort: Universität Paderborn
Land: Deutschland

Die Hochschulrektorenkonferenz führt Russland-Wochen an deutschen Hochschulen durch.

Mehr

Im Deutsch-Russischen Jahr der Bildung, Wissenschaft und Innovation führt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) an 15 deutschen Hochschulen Russlandwochen durch. Der Auftakt findet am Montag, dem 7. Mai 2012, an der Universität Paderborn statt. Vom 7. bis 11. Mai sind Veranstaltungen zu Wissenschaft, Forschung, akademischem Austausch, Wirtschaft und Kultur geplant.
Die Russlandwoche hat das Ziel, unter Studierenden, Wissenschaftlern und in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für das Potenzial der deutsch-russischen Kooperation im Hochschulbereich zu schärfen.


Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

"Neue Wege der Zusammenarbeit" Russische Woche an der Universität Paderborn

Termin: 07.05.2012 13:00 Uhr - 11.05.2012 18:00 Uhr
Fachgebiet: Wissenschaft, Forschung, akademischem Austausch, Wirtschaft und Kultur
Art der Veranstaltung: Kulturwoche
Veranstaltungsort: Universität Paderborn
Land: Deutschland

Eine Woche lang wird ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Vorträgen, Musik, Lesungen präsentiert.

Mehr

Im Deutsch-Russischen Jahr der Bildung, Wissenschaft und Innovation führt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) an 15 deutschen Hochschulen Russland-Wochen durch. Der Auftakt findet am Montag, 7.Mai 2012, an der Universität Paderborn statt. Vom 7. bis 11. Mai sind Veranstaltungen zu Wissenschaft, Forschung, akademischem Austausch, Wirtschaft und Kultur geplant. An jedem Tag stehen spezielle Teilaspekte der Kooperation mit Russland im Fokus.

Die Russlandwoche hat das Ziel, unter Studierenden, Wissenschaftlern und in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für das Potenzial der deutsch-russischen Kooperation im Hochschulbereich zu schärfen. Darüber hinaus sollen die Kenntnisse über Russland als Partnerland und über die russische Studien- und Forschungslandschaft auf- bzw. ausgebaut. Anreize für ein Studium oder einen Forschungsaufenthalt in Russland gesetzt sowie ein Beitrag zur Integration von russischen Studierenden und Wissenschaftlern in Deutschland geleistet werden. Neben Vertretern der russischen Partnerhochschulen werden aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Ministerialdirigent Maximilian Metzger sowie der Generalsekretär der HRK Thomas Kathöfer anwesend sein.


Deutscher Kontakt

Stefan Schwan
Universität Paderborn, International Office
Warburgerstraße 100
33098 Paderborn
Tel. +49 (5251) 60 24 55
Schwan@zv.upb.de
http://deutsch-russisches-wissenschaftsjahr.uni-paderborn.de/

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

„Gartenkultur in Russland“

Termin: 09.05.2012 09:00 Uhr - 11.05.2012 15:00 Uhr
Fachgebiet: Kunstgeschichte, Kulturgeschichte, Literaturgeschichte
Art der Veranstaltung: Internationales Symposium
Veranstaltungsort: Leibniz Universität Hannover
Land: Deutschland

Das Symposium widmet sich der Gartenkultur in Russland und bietet erstmals ein fächerübergreifendes Forum für deutsch-russ. Austausch zu diesem Thema.

Mehr

Die Veranstaltung will aktuelle Forschungen einzelner Disziplinen wie
Architektur- und Kunstgeschichte, Garten-, Literatur-, Theater-, Musikwissenschaften sowie Ethnografie bündeln und die bisherige sowie zukünftige Reichweite des interdisziplinären Zugriffs auf die Gartenkultur in Russland ausloten.
Inhaltlich fokussiert das Symposium auf die Themen „Der Garten und seine Lebenswelten“, „Der Garten und andere Künste“ und „Der Garten und seine Personen“. Im ersten Schwerpunkt geht es um repräsentative höfische Gartenkultur, Gärten der russischen Landgüter und die Datscha als Phänomen im russischen Alltag sowie um urbane Freizeitanlagen aus der sowjetischen Zeit. Der zweite Schwerpunkt setzt sich mit den Landgütern als Orten der Sehnsucht und der Flucht auseinander. Dabei wird nicht nur nach der Konstituierung eines Mythos in der Literatur gefragt, sondern auch die Ikonografie der Gärten in der Buchkunst, der bildenden Kunst und der Architektur der Moderne reflektiert. Hinzu kommt die Untersuchung der Rolle des Theaters auf den adligen Landgütern. Schließlich werden hier auch die Bedeutung der Musik in den Parkanlagen und Gärten der Landsitze sowie die künstlerische Wiedergabe der Gärten auf Porzellan angesprochen. Im dritten Schwerpunkt stehen die Gutsbesitzer, Schriftsteller, Maler, Musiker, Gartenarchitekten und Politiker als Akteure der Gartenkultur im Mittelpunkt.


Deutscher Kontakt

Dr. Anna Ananieva, Dr. Sabine Albersmeier
Leibniz Universität Hannover, Zentrum für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur (CGL)
Herrenhäuser Str. 8
30419 Hannover
Tel. +49 (0) 511 762 5789
Fax +49 (0) 511 762 5693
cgl@uni-hannover.de

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

6. Fachkonferenz „go out! studieren weltweit“ – 2012 zur internationalen Mobilität deutscher Studierender, dbb forum berlin

Termin: 10.05.2012 - 11.05.2012
Fachgebiet: Bildung / internationale Zusammenarbeit
Art der Veranstaltung: Konferenz
Veranstaltungsort: Berlin
Land: Deutschland

Mehr

Veranstaltung für Vertreter/innen deutscher Hochschulen aus Hochschulleitungen, Fachbereichen / Fakultäten und Instituten, Auslandsbeauftragte und Mitarbeiter/innen der Akademischen Auslandsämter, für Gäste aus Fachpresse und Medien sowie aus der internationalen Zusammenarbeit.


Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Programm (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Study World 2012 - 7. Internationale Messe für Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung

Termin: 11.05.2012 - 12.05.2012
Fachgebiet: Bildung
Art der Veranstaltung: Messe
Veranstaltungsort: Berlin
Land: Deutschland

Internationale Hochschulmesse mit 175 Ausstellern aus 25 Ländern.

Mehr

Die StudyWorld bietet Informationen aus erster Hand zum Studieren in Deutschland und in aller Welt, gibt Tipps zu internationalen Praktikumsmöglichkeiten und stellt akademische Weiterbildungsprogramme vor.

Zur Messe werden über 170 Aussteller aus mehr als 25 Ländern erwartet, darunter Hochschulen aus dem In- und Ausland, Förderinstitutionen, Studieninformationsdienste, Praktikumsvermittler und Austauschorganisationen. Zusätzlich gibt es mehr als 60 Vorträge rund um die Themen Studium und Karriere. Experten geben unter anderem Tipps zum Praktikum im Ausland, informieren über Studiensysteme in aller Welt, die Anerkennung von Abschlüssen und von Studienleistungen sowie zur Finanzierung eines Auslandsaufenthalts.

Die Messe findet im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur statt.


Deutscher Kontakt

Silke Lieber
ICWE GmbH
Leibnizstraße 32
10625 Berlin
Tel. +49 (0)30 310 18 18 0
Fax +49 (0)30 310 18 18 29
http://www.studyworld2012.com/

Russischer Kontakt

Зильке Либер
ICWE GmbH
Лейбницштрассе 32
10625 Берлин
Tel. +49 (0)30 310 18 18 0
Fax +49 (0)30 310 18 18 29

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Flyer und Vortragsprogramm (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Deutsch-Russische Meeres- und Polarforschung - Brennpunkte der Zusammenarbeit

Termin: 11.05.2012 - 16.05.2012
Fachgebiet: Meeres- und Polarforschung
Art der Veranstaltung: Ausstellung
Veranstaltungsort: Bonn / Museum König
Land: Deutschland

Mehr

Die „Lebende Ausstellung“ thematisiert Forschungen zum Rückgang des Meereises in der Arktis, zur Eisbildung in den arktischen Randmeeren und zu Gashydraten im Schwarzen Meer. Sie zeigt, wie Wissenschaftler die Klimageschichte der Erde anhand von Ablagerungen in einem Kratersee rekonstruieren und wie mächtige Aschelagen auf der Halbinsel Kamtschatka Aufschluss über die Entwicklung des Vulkanismus im Nordwestpazifik geben. Von der Samoilow-Station im Lena-Delta aus untersuchen deutsche und russische Spezialisten gemeinsam, ob die Permafrostböden Sibiriens auftauen und was mit dem darin eingeschlossene Methan geschehen könnte.

Koordinierungsstelle für all diese Aktivitäten ist das 1999 gegründete Otto-Schmidt-Labor in St. Petersburg, das von deutscher Seite vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft und vom GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel betrieben wird. Unter der Federführung der Universität Hamburg und der Staatlichen Universität Sankt Petersburg wird darüber hinaus ein gemeinsamer deutsch-russischer Masterstudiengang für Polar- und Meereswissenschaften (POMOR) durchgeführt – auch ihn präsentiert die Ausstellung.





Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Pressemitteilung Museum König (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Das Deutsch-Russische Symposium "IT-Dienste in modernen Informationsgesellschaften"

Termin: 15.05.2012 10:00 Uhr - 16.05.2012 16:30 Uhr
Fachgebiet: Technologie / Forschung
Art der Veranstaltung: Symposium
Veranstaltungsort: Paderborn
Land: Deutschland

Das zweitägige deutsch-russische Symposium zeigt die Potentiale der russischen Partner für gemeinsame Promotions- und Forschungsprojekte auf.

Mehr

Das zweitägige deutsch-russische Symposium zeigt die Potentiale der russischen Partner für gemeinsame Promotions- und Forschungsprojekte an der Universität Paderborn auf. Deutsche und russische junge Nachwuchswissenschaftler und Doktoranden nutzen die Gelegenheit während des Symposiums in den 10 x 10-Vorstellungsblöcken aktuelle Projekte und Forschungsarbeiten vorzustellen. In den Austauschforen besteht später die Gelegenheit zum vertiefenden persönlichen Gespräch mit Wissenschaftlern der Universität Paderborn und der russischen Hochschulen. Insbesondere die Möglichkeiten der gemeinsamen Betreuung von Dissertationen sowie der gemeinsamen Projekten sind ein wichtiger Punkt der Tagesordnung des Symposiums.
Die 10 x 10-Vorstellungsblöcke werden dabei durch zwei Keynotes begleitet, die zur Diskussion unter den Partnern anregen sollen. Eine abschließende Paneldiskussion zur deutsch-russischen Zusammenarbeit rundet das Programm des Symposiums ab.


Deutscher Kontakt

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Steffen Becker
Universität Paderborn Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik Institut für Informatik
Zukunftsmeile 1
33102, Paderborn
Tel. (+49) 5251 - 60-3320
teffen.becker@upb.de
http://deutsch-russisches-wissenschaftsjahr.uni-paderborn.de/

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Moskau in Zeit und Raum

Termin: 15.05.2012 19:00 Uhr - Uhr
Fachgebiet: Slavische Kunst- und Kulturgeschichte
Art der Veranstaltung: Austellungseröffnung
Veranstaltungsort: Teilbibliothek 4, Heumarkt 2, 96047 Bamberg
Land: Deutschland

Fotoausstellung "Moskau in Zeit und Raum". Veranstaltet von der Professur für Slavische Kunst- und Kulturgeschichte und der Universitätsbibliothek

Mehr

"Jeder russische Mensch fühlt, wenn er auf Moskau blickt, dass es
seine Mutter ist", schrieb Lev Tolstoj in Krieg und Frieden. Die
Geschichte Moskaus reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, als Fürst
Juri Dolgorukij an der Stelle des heutigen Kremls eine Holzfestung
errichten ließ.
Die Stadt, die den heiligen Georg in ihrem Wappen trägt, wurde seit
der Gründung St. Petersburgs als der Ort wahrgenommen, an dem die
alten russischen Bräuche gepflegt werden. Doch Moskau hat seit dem
19. Jahrhundert mehrere Modernisierungsschübe erlebt, darunter den
Umbau zur sowjetischen Metropole und in jüngster Zeit zu einer von
Glamour, Beschleunigung und neuem Nationalgefühl geprägten
Megapolis.
Die Ausstellung berücksichtigt gleichermaßen topographische wie
chronologische Aspekte. Neben dem Kreml mit seinen Kathedralen und
Palästen, dem Roten Platz und den repräsentativen sowjetischen
Bauten im Zeichen politischer Doktrin wir mit dem
Neujungfrauen-Kloster und dem Wallfahrtsort Sergiev Posad bei Moskau
die Identität stiftende Bedeutung der Klöster thematisiert. Zudem
wird ein Einblick in Moskaus reiche Sammlungs- und Museumskultur und
in sein Theaterleben vermittelt.

Die Ausstellungseröffnung ist die erste Veranstaltung, die im Rahmen
der Russlandtage in Bamberg anläuft und bietet einen kleinen
Vorgeschmack auf das weitere Programm. Das komplette Programm der
Russlandtage mit allen weiteren Veranstaltungen, die vom 2.-5. Juli in
Bamberg stattfinden folgt in Kürze.


Deutscher Kontakt

M.A. Anna-Maria Meyer
Lehrstuhl für slavische Sprachwissenschaft
An der Universität 5/319
96047 Bamberg
Tel. 0951 863-2253
anna-maria.meyer@uni-bamberg.de

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

European-Russian Economic Relations in Times of Global Challenges

Termin: 17.05.2012 - 20.05.2012
Fachgebiet: Wirtschaftswissenschaften
Art der Veranstaltung: Tagung
Veranstaltungsort: Kostroma
Land: Russland

Konferenz im Rahmen des deutsch-russischen Wissenschaftsjahres.

Mehr

Aus Anlass des deutsch-russischen Wissenschaftsjahres veranstaltet die Universität Konstanz gemeinsam mit ihrer Partneruniversität, der berühmten Plekhanov Universität für Wirtschaftswissenschaften in Moskau, vom 17.-20. Mai 2012 eine große Tagung zum Thema "European-Russian Economic Relations in Times of Global Challen91es" in Kostroma, einer der ältesten und architektonisch reizvollsten russischen Städte etwa 300 Kilometer nordöstlich von Moskau.


Deutscher Kontakt

Prof. Dr. Winfried Pohlmeier
Universität Konstanz
Universitätsslraße 10
78464 Konstanz
Tel. +49 (0)7531-88-2660
Fax +49 (0)7531 / 88 - 3688
winfried.pohlmeier@uni-konstanz.de
www.uni-konstanz.de

Russischer Kontakt

Андрей Безукладников
Aspekt RU GmbH / IWO e.V.
Tel. +7 926 505 795 9 (mobil)
Fax +49 (0)1522 2446125
aspektru@online.de

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Programm International scientific and practical conference in Kostroma (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Migrationen im mittelalterlichen Jahrtausend. Kulturwissenschaftliche Ansätze

Termin: 17.05.2012 - 19.05.2012
Fachgebiet: Kulturwissenschaft
Art der Veranstaltung: Internationale Konferenz
Veranstaltungsort: Moskau
Land: Russland

Mehr

Organisation: Prof. Dr. Michael Borgolte (Humboldt-Universität, Berlin) in Zusammenarbeit mit Dr. Svetlana Lučickaja (Institut für allgemeine Geschichte der Akademie der Wissenschaften, Moskau) und Andrej Doronin (DHI)


Deutscher Kontakt

Dr. Andrej Doronin
Deutsches Historisches Institut Moskau
Nachimovskij Prospekt 51/21
117418 Moskau
Tel. +7 499 744 - 47 81
andrej.doronin@dhi-moskau.org

Russischer Kontakt

Доктор Андрей Доронин
Германский исторический институт в Москве
Нахимовский проспект, д. 51/21
117418 Москва
Tel. +7 499 744 - 47 81
andrej.doronin@dhi-moskau.org
http://www.dwih.ru/

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

German-Russian Conference on Fundamentals and Applications of Nanoscience

Termin: 19.05.2012 - 21.05.2012
Fachgebiet: Technologie / Forschung
Art der Veranstaltung: Workshop
Veranstaltungsort: Berlin
Land: Deutschland

A German-Russian workshop on the fundamentals and applications of nanoscience.

Mehr

The aim of this workshop is to bring leading scientists and young researchers from Russia and Germany at a conference of highest scientific level together, so that the scientific ties between both countries are significantly enhanced by defining future research topics for joint projects and educational programs in the field of nanoscience. The scope of topics to be discussed will be structured in parallel sessions and reaches according to preliminary plans from variable size matter, chemical systems, surfaces and catalysis, to life sciences, biophotonics, ultrafast processes as well as applied nanosystems.

The conference will only be held on May 19 and 20, 2012 at Henry-Ford-Building. On May 21, 2012 the conference will be moved to Harnack House (Ihnestr. 16-20, 14195 Berlin at Goethe-Saal and Meitner-Saal). This site is only 100 m away from Henry-Ford-Building!


Deutscher Kontakt

Prof. Dr. Eckart Rühl
Freie Universität Berlin
Henry-Ford-Building, Garystr. 35
14195 Berlin
Tel. +49-30-8385 4570
Fax +30-83852717
nano_conf@g-risc.org
http://userpage.chemie.fu-berlin.de/~ruehl/Ge-Rus-Conf.htm

Russischer Kontakt

Проф., др. Алексей Р. Хохлов
Факультет Физики
МГУ
Москва
Э-почта:khokhlov@polly.phys.msu.ru

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Conference Program (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Forum für junge Innovatoren Russlands und Deutschlands

Termin: 20.05.2012 09:00 Uhr - 20.05.2012 16:00 Uhr
Fachgebiet: Austausch von Erfahrungen
Art der Veranstaltung: Wissenschaftsforum
Veranstaltungsort: Hamburg/Berlin
Land: Deutschland

Das Mitwirken im Aufbau eines gemeinsamen Raums für innovative Kreativität zwischen talentierten jungen Menschen Russlands und Deutschlands.

Mehr

Ziel: das Mitwirken im Aufbau eines gemeinsamen Raums für innovative Kreativität zwischen talentierten jungen Menschen Russlands und Deutschlands, die Suche nach Möglichkeiten für Synergie, der Austausch von Erfahrungen und der Austausch von potenziellen gemeinsamen Projekten.
Organisatoren: die Organisatoren des Forums im Rahmen des Russisch-Deutschen Jahr der Bildung, Wissenschaft und Innovation 2011/2012 werden der Norddeutsche Koordinationsrat russischer Staatsbürger, russische Unternehmer Deutschlands e.V. und der Fonds „Russische Welt“ sein. Eine Unterstützung des Projekts hat bereits die Aktiengesellschaft „ROSNANO“ zugesagt.
Format: im Rahmen eines jeden Themas werden die jungen Teilnehmer und die Experten den Zustand der verschiedenen Bereiche (Wissenschaft, Bildung, Unternehmertum) und den Grad der Beteiligung von jungen Menschen besprechen. Sie werden gemeinsam nach Problemen und deren Lösungswege suchen. Anhand der Ergebnisse wird ein Paket von Empfehlungen, wie ein möglicher russisch-deutscher innovativer Raum aussehen sollte, zusammengetragen. Die Diskussion wird in der Form eines Brainstormings unter der Führung von erfahrenen Moderatoren stattfinden.
Resultate: Es wird ein Zusammenwirken von Wissenschaft und innovativem Unternehmertum, eine Entwicklung der Kommunikation zwischen talentierten jungen Menschen Russlands und Deutschlands, die Festigung der Bindungen mit Landsleuten im Ausland und die Verbreitung von Informationen über das DRWJ sein.


Deutscher Kontakt

Vladimir Papkov
Norddeutscher Koordinierungsrat Russischsprachiger Bürger e.V.
Neuer Wall 61
20354
Tel. 040/ 25489256
v.papkov@kronstadt.biz

Russischer Kontakt

доктор наук Алексей Долинский
Фонд «Русский мир»
ул. Мосфильмовская, 40
119285, Москва
Tel. 0074959395338
dolinskiy@russkiymir.ru

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Russland-Woche an der Hochschule Offenburg

Termin: 21.05.2012 - 25.05.2012
Fachgebiet: Wissenschaft
Art der Veranstaltung: Russland-Woche
Veranstaltungsort: Offenburg
Land: Deutschland

Russland-Woche an der Hochschule Offenburg mit wissenschaftlichem und kulturellem Abend und Rahmenprogramm.

Mehr

Anlässlich des Deutsch-Russischen Jahres der Bildung, Wissenschaft und Innovation findet an der Hochschule Offenburg die Russland-Woche statt. Gemeinsam mit unseren russischen Partnern findet am 22. Mai 2012 ein wissenschaftlicher Abend statt, an dem unsere Gäste mit ihren Vorträgen im Mittelpunkt stehen. Am 24. Mai 2012 wird Ihnen bei einem kulturellen Abend Gelegenheit gegeben, das Land näher kennenzulernen.

Rahmenprogramm vom 21.-25.5.2012
• Posterausstellung zu den Partnerinstitutionen der Hochschule Offenburg und den deutsch-russischen Vereinen in der Ortenau
• Themenbezogene Bücherausstellung in der Bibliothek
• Russische Gerichte zur Auswahl in der Mensa

Unsere Partner in dieser Woche sind:

- die Technische Universität St. Petersburg,
- die Staatliche Universität Petrozavodsk,
- das Institut für Informatik und Automation der Russischen Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg,
- die Universität Volshskij,
- das Moskauer Zentralinstituts für Luftfahrttriebwerke (CIAM),
- die Staatliche Technische Bauman-Universität in Moskau und
- die Staatliche Akademie für Wirtschaft und Recht in Khabarovsk.


Deutscher Kontakt

Birgit Teubner-Jatzlau
Hochschule Offenburg, International Office
Badstrasse 24
77652 Offenburg
Tel. 0049 781 208 218
birgit.teubner@hs-offenburg.de
http://www.hs-offenburg.de/international/russland-woche/

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Russland-Woche an der BTU Cottbus

Termin: 21.05.2012 09:30 Uhr - 24.05.2012 22:00 Uhr
Fachgebiet: Fachübergreifend
Art der Veranstaltung: Themenwoche
Veranstaltungsort: Brandenburgische Technische Universität Cottbus
Land: Deutschland

Russische Themenwoche an der BTU Cottbus

Mehr

Ziel der Russlandwochen ist es, die Russlandbeziehungen der BTU Cottbus für die Zielgruppe der Studierenden, der Hochschullehrer auf deutscher und russischer Seite, der Öffentlichkeit in der Region, der Stadt und der politischen Sphäre auf Landesebene transparent zu machen. Auch sollen diese Zielgruppen in den weiteren Ausbau der Aktivitäten unter dem Dach der Gesamtstrategie der BTU als „Tor zum Osten“ eingebunden werden.

Das Programm setzt sich aus einer Podiumsdiskussion zum Auftakt, einer Architekturausstellung sowie zahlreichen Gastvorträgen und Informationsveranstaltungen für Studierende zusammen, in die wir auch unsere Partneruniversitäten einbinden. Lust auf das Studium in Russland macht neben der Informationsveranstaltung des Auslandsamts der Russischschnupperkurs des Sprachenzentrums. Im Zentrum der Woche steht das mit der St. Petersburger Staatlichen Polytechnischen Universität durchgeführte Doppelabschlussprogramm „Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe“. An diesem Beispiel möchten wir in der zentralen Podiumsveranstaltung am 22.05.2012 mit dem Titel „Deutsch-russische Hochschulpartnerschaften – ein unerlässlicher Beitrag zur Stärkung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen“ unter Beteiligung des russischen Boschafters in Deutschland, Vladimir M. Grinin, sowie Wirtschaftspartner diskutieren, welchen Stellenwert die Ausbildungspartnerschaften zwischen deutschen und russischen Hochschulen für den Ausbau der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen haben


Deutscher Kontakt

Dr. Nina Wolfeil
Akademisches Auslandsamt
Platz der Deutschen Einheit 1
03048 Cottbus
Tel. +49-(0)355-692940
Fax +49-(0)355-692108
nina.wolfeil@tu-cottbus.de
http://www.tu-cottbus.de/btu/de/auslandsamt/kooperationen/projekte/russland-woche.html

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

"Russian - Week" / Fördermöglichkeiten für gemeinsame Forschungsaktivitäten und akademischen Austausch.

Termin: 21.05.2012 10:00 Uhr - 21.05.2012 13:30 Uhr
Fachgebiet: Bildung
Art der Veranstaltung: Tagung
Veranstaltungsort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin
Land: Deutschland

Mehr

Die "Russian Week" wird von MON, BMBF, Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Ost-Ausschuss veranstaltet.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm.


Deutscher Kontakt

Dr. Marion Mienert
Internationales Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn
Tel. +49 228 3821-1469
marion.mienert@dlr.de

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Programmübersicht (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

„Russian Week“ - Deutsch-Russisches Rektorenforum; angebunden an die Abschlussveranstaltung des Deutsch-Russischen Wissenschaftsjahres

Termin: 21.05.2012 15:00 Uhr - 21.05.2012 18:00 Uhr
Fachgebiet: Bildung
Art der Veranstaltung: Tagung
Veranstaltungsort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin
Land: Deutschland

Mehr

Die "Russian Week" wird von MON, BMBF, Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Ost-Ausschuss veranstaltet.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm.


Deutscher Kontakt

Dr. Marion Mienert
Internationales Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn
Tel. +49 228 3821-1469
marion.mienert@dlr.de

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Programmübersicht (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Deutsch-Russische Meeres- und Polarforschung - Brennpunkte der Zusammenarbeit

Termin: 22.05.2012 - 29.05.2012
Fachgebiet: Meeres- und Polarforschung
Art der Veranstaltung: Ausstellung
Veranstaltungsort: Berlin / Henry-Ford-Bau
Land: Deutschland

Mehr

Die „Lebende Ausstellung“ thematisiert Forschungen zum Rückgang des Meereises in der Arktis, zur Eisbildung in den arktischen Randmeeren und zu Gashydraten im Schwarzen Meer. Sie zeigt, wie Wissenschaftler die Klimageschichte der Erde anhand von Ablagerungen in einem Kratersee rekonstruieren und wie mächtige Aschelagen auf der Halbinsel Kamtschatka Aufschluss über die Entwicklung des Vulkanismus im Nordwestpazifik geben. Von der Samoilow-Station im Lena-Delta aus untersuchen deutsche und russische Spezialisten gemeinsam, ob die Permafrostböden Sibiriens auftauen und was mit dem darin eingeschlossene Methan geschehen könnte.

Koordinierungsstelle für all diese Aktivitäten ist das 1999 gegründete Otto-Schmidt-Labor in St. Petersburg, das von deutscher Seite vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft und vom GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel betrieben wird. Unter der Federführung der Universität Hamburg und der Staatlichen Universität Sankt Petersburg wird darüber hinaus ein gemeinsamer deutsch-russischer Masterstudiengang für Polar- und Meereswissenschaften (POMOR) durchgeführt – auch ihn präsentiert die Ausstellung.



Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Abschlussfeier zum Deutsch-Russischen Jahr der Bildung, Wissenschaft und Innovation

Termin: 22.05.2012 10:00 Uhr - 22.05.2012 17:00 Uhr
Fachgebiet:
Art der Veranstaltung:
Veranstaltungsort: Freie Universität Berlin
Land: Deutschland

Mehr


Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Neue Trends in den Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe

Termin: 22.05.2012 15:30 Uhr - 24.05.2012 19:00 Uhr
Fachgebiet: Werkstofftechnologie
Art der Veranstaltung: Wissenschaftliches Symposium
Veranstaltungsort: Brandenburgische Technische Universität Cottbus
Land: Deutschland

Wissenschaftliches Symposium mit Referenten aus Industrie und Wissenschaft zum Thema „Neue Trends in den Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe“.

Mehr

Mit einer Russland-Woche begeht die BTU Cottbus das Deutsch-Russische Jahr der Bildung, Wissenschaft und Innovation. Am 22. Mai wird das wissenschaftliche Symposium mit dem Thema „Deutsch-russische Hochschulpartnerschaften - ein unerlässlicher Beitrag zur Stärkung der deutsch-russischen Beziehungen“ eröffnet. Podiumsbeiträge von Vertretern aus Politik und Wissenschaft haben die Deutsch-Russischen Hochschulpartnerschaften als Motor für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern zum Inhalt. Anlass ist die Einrichtung des gemeinsamen Doppel-Master-Studienprogrammes zwischen der BTU Cottbus und der Staatlichen Polytechnischen Universität Sankt Petersburg (SPbSPU) mit dem Ziel, hochqualifizierte Ingenieure in der Werkstoffverarbeitung vorzubereiten. Am 23. Mai widmet sich der 10.
Cottbuser Leichtbauworkshop den Herausforderungen künftiger Energieerzeugung und -versorgung durch verschärfte Bedingungen an die Werkstoffe und Fertigungsverfahren. Namhafte Experten aus der Forschung, Entwicklung und Anwendung werden Vorträge zu den neuesten Trends im Bereich der Hochleistungsverfahren und -werkstoffe halten.
Während des Studierendenkongresses am 24. Mai werden Studierende und Doktoranden der SPbSPU und der BTU ihre wissenschaftlichen Forschungsarbeiten zum Thema „Neue Trends in den Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe“ vorstellen. Das wissenschaftliche Symposium wird mit einem Abendprogramm in gesellschaftlicher Atmosphäre ausklingen.


Deutscher Kontakt

Dr.-Ing. Ralf Ossenbrink
BTU Cottbus, Lehrstuhl Füge- und Schweißtechnik
Konrad-Wachsmann-Allee 17
03046 Cottbus
Tel. +49 355 69-5001
Fax +49 355 69-5152
lft@tu-cottbus.de
http://www.tu-cottbus.de/fakultaet3/de/fuegetechnik/infos/dr-symposium.html

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

"Russian Week" - Wissenschaft trifft Wirtschaft – Chancen deutsch-russischer Zusammenarbeit in Forschung, Entwicklung und Ausbildung.

Termin: 23.05.2012
Fachgebiet: Bildung
Art der Veranstaltung: Tagung
Veranstaltungsort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin
Land: Deutschland

Mehr

Die "Russian Week" wird von MON, BMBF, Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Ost-Ausschuss veranstaltet.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm.



Deutscher Kontakt

Dr. Marion Mienert
Internationales Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn
Tel. +49 228 3821-1469
marion.mienert@dlr.de

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

Programmübersicht (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

German-Russian Robotics Initiative Symposium

Termin: 24.05.2012
Fachgebiet: Robotics
Art der Veranstaltung: Symposium
Veranstaltungsort: München
Land: Deutschland

Germany meets Russia.

Mehr

Visit the “First Symposium of the German-Russian Robotics Initiative”. On 24 May, five top-rate speakers from Russian first-class institutions will present their current results in the area of robotics and applications as well as five leading German scientists from the service robotics sector. Approximately 100 participants, especially from Russia, are expected. The Symposium is the concluding event of the „German- Russian Year of Education, Science and Innovation“, which was sponsored by the German Federal Ministry for Education and Research (BMBF).

The joint organizers are:
* Prof. Arkardy S. Yuschenkov from Bauman University of Moscow
* Prof Paul G. Plöger, Bonn-Rhein-Sieg College, St. Augustin

Language: only English


Deutscher Kontakt

Prof. Dr. Paul G. Plöger
Bonn-Rhein-Sieg university of Applied Sciences, Department of Computer Science
Grantham-Allee 20
53757 Sankt Augustin
Tel. +49 2241 865 292
paul.ploeger@h-brs.de

Russischer Kontakt

Доктор тех. наук, проф А.С. Ющенко
МГТУ им. Баумана
Измайловская площадь, дом 7
105037 Москва
Tel. (499) 165-1701
yustch@rk10.bmstu.ru

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Erinnerung an Diktatur und Krieg. Brennpunkte des kulturellen Gedächtnisses zwischen Russland und Deutschland seit 1945

Termin: 24.05.2012 - 25.05.2012
Fachgebiet: Kultur
Art der Veranstaltung: Tagung
Veranstaltungsort: Institut für Zeitgeschichte, München
Land: Deutschland

Mehr

2. Teil der deutsch-russischen Tandem-Konferenz "Erinnerung an Diktatur und Krieg. Brennpunkte des 'kulturellen Gedächtnisses' zwischen Russland und Deutschland seit 1945" (in Kooperation mit dem Institut für Universalgeschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften, der Deutsch-Russischen Historiker-kommission und dem DHI Moskau)


Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Erinnerung an Diktatur und Krieg. Brennpunkte des ,kulturellen Gedächtnisses'

Termin: 24.05.2012 09:00 Uhr - 25.05.2012 18:00 Uhr
Fachgebiet: Zeitgeschichte
Art der Veranstaltung: Konferenz
Veranstaltungsort: München, Institut für Zeitgeschichte
Land: Deutschland

Zweiter Teil der in Moskau und München durchgeführten deutsch-russischen Tagung.

Mehr

Die vom Institut für Zeitgeschichte München-Berlin in Kooperation mit dem Institut für Allgemeine Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften sowie dem Deutschen Historischen Institut Moskau und der Deutsch-russischen Historikerkommission geplante Tagung dient dem Zweck, den deutsch-russischen Dialog über traumatische Aspekte der gemeinsamen Vergangenheit anhand spezifischer Erinnerungsorte und Themenfelder zu konkretisieren und zu vertiefen. Dabei geht es auch darum auszuloten, welche Differenzen und welche Gemeinsamkeiten es in der deutschen und russischen Erinnerungslandschaft gibt, wie sie durch spezifische Gedächtniskollektive beeinflusst werden und welche Chancen des „Brückenbaus“ zwischen den Erinnerungskulturen bestehen. Die zweisprachig durchgeführte Tagung findet an jeweils zwei Tagen in Moskau in der Akademie der Wissenschaften und in München im Institut für Zeitgeschichte statt. Das Spektrum der vorgesehenen Teilnehmer reicht von Spezialisten für einzelne Themen über führende Vertreter der historischen Wissenschaft mit breitem Erfahrungshintergrund bis hin zu prominenten „Akteuren der Erinnerungspolitik“.


Deutscher Kontakt

Dr. Jürgen Zarusky
Institut für Zeitgeschichte München - Berlin
Leonrodstr. 46 b
806036 München
Tel. 089-126880
zarusky@ifz-muenchen.de

Russischer Kontakt

доктор Виктор Ищенко
ИВИ РАН
Ленинский пр., 32 A
119334 Москва
Tel. +7-495-9380501
dir@igh.ru

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

„Innovation Stream – 2. Tag des Deutsch-Russischen Wissens- und Technologietransfers“

Termin: 24.05.2012 09:00 Uhr - 24.05.2012 16:45 Uhr
Fachgebiet:
Art der Veranstaltung:
Veranstaltungsort: Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP Greifswald)
Land: Deutschland

Information über Möglichkeiten und Chancen von Kooperationen mit russischen Partnern.

Mehr

Seit einiger Zeit verzeichnen wir ein beiderseitig steigendes Interesse nicht nur an grenzüberschreitender Forschung, sondern auch an der konkreten wirtschaftlichen Verwertung. Um die Chancen auf beiden Seiten ausschöpfen zu können, müssen Hürden übersprungen und verlässliche Partnerschaften aufgebaut werden. Analog zur Nord Stream Pipeline zwischen St. Petersburg und Greifswald möchten wir einen "Innovation Stream" initiieren, der disziplinenübergreifend die dynamische High-Tech-Szene Mecklenburg-Vorpommerns mit den wachsenden Möglichkeiten in Russland verbindet.

Die Potenziale, aber auch die vielfältigen Herausforderungen der grenzüberschreitenden Überführung von wissenschaftlichen Ergebnissen in die wirtschaftliche Wertschöpfung stehen im Mittelpunkt dieser Konferenz, die im Rahmen des Deutsch-Russischen Wissenschaftsjahres vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Drei Delegationen aus St. Petersburg, Tomsk und Novosibirsk werden zu Gast sein. Ziel ist die Intensivierung und Beschleunigung des deutsch-russischen Technologietransfers. Angesprochen sind besonders die Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, die ihre Technologie- und Serviceangebote grenzüberschreitend vermarkten möchten. Den genauen Tagesablauf entnehmen Sie bitte beiliegendem Programm.


Deutscher Kontakt

Dr. Eugenia Gorchakova
Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP Greifswald)
Felix-Hausdorff-Str. 2
Tel. +49 3834 554 3959
Fax +49 3834 554 301
eugenia.gorchakova@inp-greifswald.de

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

(PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

"Wie geht es weiter mit dem Euro? Banken und Staaten in der Schuldenkrise"

Termin: 25.05.2012 - 27.05.2012
Fachgebiet: Wissenschaft / Wirtschaft
Art der Veranstaltung: Symposium
Veranstaltungsort: Higher School of Economics Moskau
Land: Russland

dialog e.V. veranstaltet in den Räumen der Higher School of Economics in Moskau das 15. dialog-Symposium.

Mehr

Deutschland und Russland sind in unterschiedlichem Maße von den Entwicklungen auf den internationalen Finanzmärkten betroffen. Beide Länder haben allerdings ein Interesse an effizienten und gut regulierten Banken, die den Wirtschaftskreislauf positiv unterstützen.

Das 15. Symposium von dialog e.V. will einen sachlichen Beitrag zur Diskussion über die Rolle von Banken in der Gesellschaft leisten. Dabei soll es auch um das Verhältnis zwischen Staat und Banken gehen und um die Frage, wie der Bankensektor zu regulieren ist.
Ziel des im Dezember 1998 in Tübingen gegründeten Vereins ist die Förderung des Dialogs zwischen deutschen und russischen Ökonomen in Wissenschaft und Wirtschaft. Insbesondere junge russische und deutsche Führungskräfte sollen die Möglichkeit erhalten, zu Studienzeiten und in der Anfangsphase ihres Berufslebens miteinander und mit erfahrenen Experten aus Unternehmen und Institutionen in Kontakt zu kommen. Der Verein will dazu beitragen, das Verständnis der Aufgaben beim Aufbau demokratisch legitimierter, marktwirtschaftlich orientierter Gesellschaften zu vertiefen. Langfristig soll ein Netzwerk von Ökonomen an Hochschulen, in Unternehmen und Verbänden entstehen, das den Austausch zwischen Partnerländern um eine nichtstaatliche Ebene ergänzt.




Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Nach dem Sturm. Das Jahr 1812 im historischen Gedächtnis Russlands und Europas

Termin: 28.05.2012 - 30.05.2012
Fachgebiet:
Art der Veranstaltung:
Veranstaltungsort: Moskau
Land: Russland

Mehr

Internationale Konferenz

Organisation: Denis Sdvižkov (DHI Moskau), Guido Hausmann (Freiburg)


Deutscher Kontakt

Dr. Andrej Doronin
Deutsches Historisches Institut Moskau
Nachimovskij Prospekt 51/21
117418 Moskau
andrej.doronin@dhi-moskau.org

Russischer Kontakt

Доктор Андрей Доронин
Германский исторический институт в Москве
Нахимовский проспект, д. 51/21
117418 Москва
andrej.doronin@dhi-moskau.org

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung als PDF

CFP (PDF)

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

Zurück zur Übersicht

Russland-Woche an der Hochschule Emden/Leer

Termin: 30.05.2012 18:00 Uhr - 31.05.2012 22:00 Uhr
Fachgebiet: Thementage
Art der Veranstaltung: Projektvorstellungen
Veranstaltungsort: Hochschule Emden/Leer
Land: Deutschland

Studierenden, der interessierten Öffentlichkeit und Hochschulangehörigen soll die Zusammenarbeit mit der NArFU vorgestellt werden.

Mehr

Ziel ist, das Interesse der hiesigen Studierenden an Russland zu wecken, auf die Partnerschaft mit der Nördlichen (Arktischen) Föderalen Universität (NArFU), Archangelsk, aufmerksam zu machen, die Mitarbeit in Projekten mit Archangelsk zu erweitern und die Kooperationen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.
Nach einer offiziellen Begrüßungsfeier mit Grußworten und Vorträgen (für interessierte geladene Gäste) werden vor allem die Projektvorstellung "Resilienz - Eltern und Kinder stärken" (Prof. Dr. Rocholl mit russischen Gästen) sowie das Projekt "Virtuelles Museum" zu Ehren von Lomonossow (Prof. Dr. Engelmann mit russischen Gästen) im Fokus des Abends stehen. "Round-Table-Gespräche" mit begleitender Posterausstellung runden das Programm ab (offen für alle Interessierten). Geplant sind für die Studierenden eine Einführung in die russische Sprache, sowie eine Vorstellung der Studien- und Praktikumsmöglichkeiten in Russland. Außerdem wird es eine Präsentation des Internationalen Ausbildungszentrums der NArFU geben.
Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt: die Mensa wird russische Gerichte anbieten und am Abend des 31. Mai wird Russland das Thema des Internationalen Abends sein (für Studierende).


Deutscher Kontakt

Andrea Meyenburg, M.A.
Hochschule Emden/Leer, International Office
Constantiaplatz 4
26723 Emden
Tel. 04921/807 1375
Fax 04921/807 1397
Andrea.Meyenburg@hs-emden-leer.de
http://www.hs-emden-leer.de/einrichtungen/international-office/russland-woche-2012.html

Diese Veranstaltung drucken

Jetzt drucken

Dieser Veranstaltung weiterempfehlen

Twitter Facebook Delicious Digg

 
Nach oben Twitter LogoFacebook LogoDelicious LogoDigg Logo